Makeupschule Wien

Tel: 01/94 33 701 | Fax: DW 30 | office@makeupschule.wien
Öffnungszeiten: Mo-Do 14.00 - 19.00 Uhr
Fr 10.00 - 14.00 Uhr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
der Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH
(Soweit in diesen AGB personenbezogene Ausdrücke verwendet werden, umfassen sie Frauen und Männer gleichermaßen)

Anmeldung und Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt. Mit seiner Anmeldung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Wir sind berechtigt, das in der Anmeldung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen durch Übersenden einer schriftlichen Anmeldebestätigung (per Post, Fax oder E-Mail) anzunehmen. Mit Zugang dieser Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande.

Kursbeitrag und Zahlungsbedingungen

Die geltenden Preise ergeben sich aus der Kursbeschreibung auf der Homepage des jeweiligen Kursbereichs; maßgeblich sind die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Der Kursbeitrag ist binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss, spätestens jedoch vor Kursbeginn zu entrichten. Teilzahlungen bedürfen einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung vor bzw. bei Vertragsabschluss. Bei einem späteren Kurseinstieg findet eine Ermäßigung des Kursbeitrages nicht statt.

Rücktrittsrecht für Verbraucher im Fernabsatz

Ist der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel (wie Telefon, Brief, Fax, E-Mail, Bestellformular oder Web-Formular) zustande gekommen, kann der Kunde ohne Angaben von Gründen binnen einer Frist von 14 Tagen vom geschlossenen Vertrag oder der abgegebenen Vertragserklärung zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses zu laufen, wobei es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Hat der Kunde verlangt, dass die Dienstleistungen während der Rücktrittsfrist beginnen sollen, so hat der Kunde der Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH bei Rücktritt einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde seinen Rücktritt bekannt gibt, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Der Rücktritt ist zu richten an:

Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH
Rechte Wienzeile 85, A-1050 Wien
Tel: 0043/1/9433701 Fax: 0043/1/9433701-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertraglich eingeräumtes Kündigungs- bzw. Stornorecht

Über die gesetzlichen Rücktrittsrechte hinaus wird dem Kunden ein Kündigungs- bzw. Stornorecht wie folgt eingeräumt:

Eine Kündigung/Stornierung der Teilnahme durch den Kunden ist bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei möglich; diese ist ausschließlich schriftlich (Post, Fax oder E-Mail) möglich und an die unten angeführte Adresse zu richten. Bei späteren Kündigungen/Stornierungen vor Kursbeginn, aus Gründen, die der Sphäre des Kunden zuzurechnen sind, und nicht zu einem Rücktritt nach den gesetzlichen Bestimmungen berechtigen, werden 10 Prozent der Kurs- bzw. gesamten Lehrgangsgebühr an Stornokosten verrechnet. Dieses Kündigungs- bzw. Stornorecht erlischt mit Beginn der ersten Unterrichtseinheit. Eine Kündigung während eines laufenden Kurses oder Lehrgangs ist nicht möglich; kann der Kunde nicht am Kurs teilnehmen (z.B. Krankheit, Urlaub, berufliche Verhinderung und dergleichen), so ist der Kursbeitrag trotzdem zur Gänze zu entrichten.

Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH
Rechte Wienzeile 85, A-1050 Wien
Tel: 0043/1/9433699, Fax: 0043/1/9433701-30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursabsage
Jeder Kurs hat eine Mindestteilnehmerzahl. Wird die Mindestteilnehmerzahl unterschritten, so sind wir berechtigt, den Kurs abzusagen und vom Vertrag zurückzutreten; der Kunde erhält in diesem Fall den Kursbeitrag zur Gänze rückerstattet. Alternativ werden wir uns bemühen, dem Kunden eine Umbuchung vorzuschlagen und zu ermöglichen; sollte der Ersatzkurs kostengünstiger sein als der ursprüngliche Kurs, so erhält der Kunde die Differenz erstattet; ist der Ersatzkurs teurer als der ursprüngliche Kurs, so ist der Kunde, wenn er das Umbuchungsangebot annimmt, verpflichtet, den höheren Kursbeitrag bzw. die entsprechende Aufzahlung zu leisten. Muss ein laufender Kurs z.B. wegen Ausfall von Lehrpersonal abgesagt werden, so erhält der Kunde den aliquoten Teil der Kursgebühr rückerstattet.

Unterricht, Kurseinheiten, Material, Kursbesuchsbestätigung

Kurstermine stehen unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit entsprechender Lehrkräfte; bei Ausfall einer Lehrkraft werden wir uns bemühen, eine Ersatzlehrkraft zu stellen. Für ausgefallene Unterrichtseinheiten werden Ersatzunterrichtseinheiten angeboten; sollte dies im Einzelfall nicht möglich sein, wird der aliquot auf die ausgefallene Unterrichtseinheit entfallende Kursbeitrag erstattet. Ein Anspruch auf Unterrichtung durch eine bestimmte Lehrkraft besteht nicht; ein Wechsel der Lehrkraft berechtigt den Kunden insbesondere nicht, ganz oder zum Teil vom Vertrag zurückzutreten.

Kursunterlagen dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung weder vervielfältigt noch öffentlich verbreitet/zur Verfügung gestellt werden. Es dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis während der Kurse keine Foto,- Video-, und/oder Sprachaufnahmen vom Lehrmaterial oder vom Vortrag angefertigt werden.

Jeder Kursteilnehmer erhält zu Kursende kostenlos eine Kursbesuchsbestätigung, sofern er zumindest 75% der Unterrichtszeit anwesend war. Personen, die den Kurs nur in geringerem zeitlichem Ausmaß besucht haben, erhalten keine Kursbesuchsbestätigung, selbst wenn sie den Kurs bezahlt haben.

Haftungsausschluss
Die Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH haftet nicht für das Erreichen eines bestimmten Lern- oder Kurserfolges. Aus der Anwendung der bei der Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche geltend gemacht werden.

Die Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH haftet nicht für Verlust, Diebstahl und/oder Beschädigung persönlicher Gegenstände inklusive der bereitgestellten Lernunterlagen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung solcher Gegenstände ist auf nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten unserer Mitarbeiter zurückzuführen. Es wird vorsorglich empfohlen, teure elektronische Geräte, Schmuck oder ähnliche Wertgegenstände nicht zu den Kursen mitzubringen.

Die Teilnahme an Exkursionen, Führungen und Reisen erfolgt auf eigene Gefahr.

Datenschutz
Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns im Zuge der Anmeldung zu einem unserer Kurse/einer Prüfung übermitteln, werden von uns vertraulich behandelt.

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses und/oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten, um Ihnen Informationsmaterial zu übermitteln, sowie zum Zwecke der Qualitätssicherung. Rechtsgrundlage ist in diesem Zusammenhang Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der laufenden Information bestehender Kunden über neue Angebote sowie in der stetigen Verbesserung und Optimierung der von uns angebotenen Leistungen liegt. Sie können der Zusendung von Informationsmaterial nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Qualitätssicherung können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wenden Sie sich hierzu bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder postalisch an Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH, Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien.

Soweit Sie uns im Rahmen des Anmeldeformulars zu einem Kurs/einer Prüfung hierzu gesondert Ihre Einwilligung erteilt haben, übermitteln wir Ihnen regelmäßig einen elektronischen Newsletter an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen (Kontaktmöglichkeiten siehe oben).

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nur statt, soweit wir gesetzlich oder vertraglich dazu verpflichtet sind.

Als betroffene Person der Datenverarbeitung haben Sie gegenüber der Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH nach Maßgabe der DSGVO die folgenden Rechte: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht sowie das Recht, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen.

Um eines der vorstehend genannten Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder postalisch an Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH, Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien.

Gerichtsstand 
Erfüllungort ist Wien. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Für Rechtsstreitigkeiten vereinbaren die Parteien die Zuständigkeit des sachlich in Betracht kommenden Gerichtes in 1010 Wien. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG und hat dieser seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland oder ist dieser im Inland beschäftigt, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN MAKEUPLEHRGANG

Anmeldung       
Eine Anmeldung für den Makeuplehrgang ist nur nach der Teilnahme an einem der Infoabende sowie der Abgabe eines Motivationsschreibens möglich. Die Lehrgangsanmeldung gilt verbindlich für zwei aufeinander folgende Semester und kann nach Lehrgangsbeginn nicht mehr storniert werden. Etwaige Änderungen der Lehrgangsvereinbarung bedürfen der Schriftform.

Mit der Lehrgangsanmeldung ist eine Anzahlung in der Höhe von € 300,- zu leisten. Eine verspätete Anmeldung für bereits begonnene Kurse zieht keinen Anspruch auf Reduzierung der Kursgebühr nach sich. Versäumte Unterrichtsstunden können aus organisatorischen Gründen nicht nachgeholt werden. Die Anmeldung gilt für eine bestimmte Lehrgangsklasse. Ein fallweiser Wechsel zu den Kursterminen anderer Lehrgangsklassen ist auf Grund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl leider nicht möglich!

Kursgebühr       
Sie haben die Wahl zwischen Barzahlung und Zahlung per Banküberweisung. Die Kursgebühr muss 14 Tage vor Semesterbeginn spätestens jedoch vor Kursbeginn bei uns eingelangt sein. Eine Ratenzahlung ist nur in Verbindung mit einem schriftlichen Einziehungsauftrag im Rahmen der Lehrgangsanmeldung möglich. Bei Zahlungsverzug der Semestergebühr werden Verzugszinsen in der Höhe von 12% p.a. verrechnet.

Unterricht          
Eine Unterrichtseinheit (UE) beträgt 50 Minuten pro voller Stunde. Der im Programm angegebene Zeitrahmen enthält eine Pause von 10 Minuten pro Unterrichtseinheit.

Diplom               
Für eine Kursbesuchsbestätigung sind mindestens 75% Anwesenheit beim Lehrgangsprogramm erforderlich. Für den positiven Jahresabschluss (Diplom) ist die Erreichung des Ausbildungszieles sowie die Teilnahme an der Abschlussprüfung am Ende des Schuljahres Voraussetzung. Für die Verleihung des Lehrgangsdiploms ist auch die Bezahlung aller mit dem Lehrgangsbesuch verbundenen Kosten (Lehrgangsgebühr) und die Rückgabe aller etwaigen entlehnten Bücher oder Geräte erforderlich.

Ausschluss       
Um die Erreichung der Kursziele sicherzustellen, behält sich das Weiterbildungsinstitut Wien das Recht vor, Personen, die den Unterricht nachhaltig stören, vom Lehrgangsbesuch auszuschließen.

Nächster Infoabend

11.01.2019 um 19:00 Uhr in der Marchettigasse 14, 1060 Wien

JETZT ANMELDEN

Nächster Lehrgang

Start: März 2019
Jetzt bewerben!

Kontakt

Tel.: 01/94 33 701
office@makeupschule.wien

Sekretariat
Rechte Wienzeile 85
1050 Wien

Öffnungszeiten
Mo-Do: 14.00 - 19.00 Uhr
Fr: 10.00 - 14.00 Uhr